Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Ob Google, Bing oder Yahoo – um möglichst viele Nutzer anzusprechen und organischen Traffic zu generieren, ist eine zielgerichtete Suchmaschinen-Optimierung (SEO) das A und O. Wir zeigen Ihnen, welche Rolle SEO in Ihren Marketing-Plänen einnehmen sollte, weshalb OnPage- und OffPage-SEO Hand in Hand gehen müssen und warum die Erfahrung einer Agentur vor allem im SEO-Bereich ausschlaggebend sein kann.

Suchmaschinenoptimierung – Wortwolke

Suchmaschinen-optimierung (SEO)

Ob Google, Bing oder Yahoo – um möglichst viele Nutzer anzusprechen und organischen Traffic zu generieren, ist eine zielgerichtete Suchmaschinen-Optimierung (SEO) das A und O. Wir zeigen Ihnen, welche Rolle SEO in Ihren Marketing-Plänen einnehmen sollte, weshalb OnPage- und OffPage-SEO Hand in Hand gehen müssen und warum die Erfahrung einer Agentur vor allem im SEO-Bereich ausschlaggebend sein kann.

Wie funktioniert SEO?

Nachhaltige und moderne Suchmaschinenoptimierung (SEO) umfasst heutzutage wesentlich mehr als die richtigen Keywords und für Google optimierte Texte. Mit den richtigen OnPage-, OffPage-Maßnahmen und für den Besucher maßgeschneidertem Content bringen wir Ihre Website auf die ersten Plätze bei Google – und sorgen gleichzeitig dafür, dass sie sich auch dort hält.

OnPage-SEO

Der OnPage-Bereich umfasst alle SEO-Maßnahmen, die direkt auf Ihrer Website durchgeführt werden können. Dazu gehören beispielsweise technische Anpassungen, Keyword-orientierter Content-Aufbau, sinnvolle Navigationsstrukturen und Pagespeed-Optimierungen.

OffPage-SEO

Zu einer sinnvollen SEO-Strategie gehört es auch, Maßnahmen durchzuführen, die außerhalb der eigenen Seite stattfinden. Im Zentrum steht dabei ein nachhaltiger und qualitativer Linkaufbau, der wiederum mit unterschiedlichen Recherche-, Bewertungs- und Akquise-Mechanismen verbunden ist.

Inhaltsverzeichnis

Unser Autor
steffen_pax_2
Steffen Wals
Content-Marketing & SEO-Experte mit Schwerpunkten in Organic Marketing
Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Was ist SEO – Suchmaschinenoptimierung?

Die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization – SEO) wird grundsätzlich in die beiden Bereiche OnPage-SEO und OffPage-SEO eingeteilt. Dabei werden Optimierungen auf der Website (OnPage) oder unabhängig der Website (OffPage) ausgeführt, die die Bewertung der Seite bei den Algorithmen und Ranking-Systemen von Suchmaschinen wie Google und Bing verbessern.

Welche Ziele verfolgt SEO?

Das Hauptziel aller SEO-Maßnahmen besteht darin, die Auffindbarkeit der eigenen Website zu steigern, indem für relevante Suchanfragen sehr gute Ranking-Positionen erzielt werden. Da die Ranking-Faktoren seitens Google & Co. breit gestreut sind (> 200 Faktoren), müssen die Maßnahmen gefunden werden, die sich positiv auf eine oder bestenfalls mehrere der folgenden Faktoren auswirken:

Zusätzlich gibt es einige Rankingfaktoren, die sich je nach Nutzer individuell anpassen. Dazu gehören beispielsweise der Standort, das verwendete Gerät, die Suchhistorie und vergangene Klicks auf bestimmte Suchtergebnisse. Erfahrungen haben zudem gezeigt, dass auch die namentliche Nennung einer Marke in Kombination mit einem Thema (= Suchmuster) hohen Einfluss auf die Platzierung haben kann.

Google’s Ranking-Ebenen

Google ordnet die Rankingfaktoren in drei Ebenen. Während für die Dokumentenebene und die Informationsstruktur-Ebene vor allem OnPage-Maßnahmen nötig sind, lässt sich die Domainebene eher durch OffPage-Ansätze beeinflussen. 

 

1. Dokumentenebene: Qualität und Relevanz des Contents + inhaltliche Eignung für bestimmte Suchanfragen

2. Informationsstruktur: Strukturelle Verbindung des Contents durch interne Verlinkung

3. Domainebene: Autorität und inhaltliche Kompetenz der Seite

Welche Aufgaben gibt es bei SEO?

Je nachdem, welche Ziele verfolgt werden und welcher Ranking-Faktor beeinflusst werden soll, können aus SEO-Perspektive sehr unterschiedliche Maßnahmen nötig oder hilfreich sein. Dazu gehören unter anderem:

Was bringt SEO?

Die Frage nach dem Nutzen von SEO lässt sich sehr unterschiedlich beantworten – immer abhängig davon, welche Perspektive eingenommen wird und welche Ziele verfolgt werden sollen.

SEO in der klassischen Customer Journey

Beim Blick auf die klassische Customer Journey sorgen die richtigen SEO-Maßnahmen dafür, dass der Kunde bereits im ersten Schritt der Reise (“Awareness” Inspiration) auf Ihr Unternehmen und/oder Produkt aufmerksam wird, da die ersten Recherchen zu einem Interesse mit hoher Wahrscheinlichkeit online durchgeführt werden. 

 

Gute Google-Rankings schaffen also nicht nur ein Bewusstsein für Ihr Produkt an sich, sondern sorgen auch dafür, dass der Name Ihres Unternehmens der erste ist, den ein potenzieller Kunde in Verbindung mit dem Produkt, für das er sich interessiert, sieht.

SEO im Marketing-Mix

Betrachtet man die 4 Ps des Marketing-Mix (Product, Price, Place, Promotion), so nimmt SEO vor allem Einfluss auf Promotion (Kommunikation) und Place (Vertrieb / Distribution). Bereiche wie OffPage-Optimierung (z. B. Linkbuilding), Content-Optimierungen, Meta-Titles und -Descriptions helfen dabei, Ihre Seite an den Kunden heranzutragen und schaffen sofort eine positive Verbindung (= Kommunikation). 


Aspekte wie eine sauber aufgebaute Website-Struktur (inkl. interner Verlinkung), schnelle Ladezeiten oder sauber implementierte strukturelle Daten (z. B. FAQ-Snippets) machen den Besuch auf Ihrer Website für den Kunden angenehm und schaffen so einen Distributionskanal, der positiv in Erinnerung bleibt. Im weitesten Sinn kann beispielsweise eine ausführliche Keyword-Recherche bzw. Analyse auch Einfluss auf die stetige Weiterentwicklung des Produkts (Product) nehmen und damit ein weiteres P des Marketing-Mix ansprechen.

Direkte Auswirkungen von SEO

Ein “direkterer” Blick auf den Nutzen von SEO-Maßnahmen zeigt unter anderem folgende Auswirkungen auf Ihre Website:

Wie lange dauert SEO?

Wie schnell einzelne SEO-Maßnahmen Wirkung zeigen, ist zu einem großen Teil abhängig von der Autorität der Domain. Vertraut Google Ihrer Seite, zeigen Anpassungen schneller Wirkung und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Ihre Website auf der ersten Seite der Suchergebnisse angezeigt wird. Dadurch lassen die Folgen von Optimierungen häufig schon nach wenigen Wochen oder sogar einzelnen Tagen ablesen. 

 

Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass der Weg für neue Websites lang sein kann, bis das nötige Vertrauen seitens Google erarbeitet wurde und die Rankings steigen. Das hat zur Folge, dass Sie Geduld mitbringen sollten, da es häufig mehrere Wochen oder Monate (12 – 18 Monate) dauern kann, bis die Optimierungen erste Wirkung zeigen. 


Um die volle Tragweite von Maßnahmen abzuschätzen, raten wir deshalb gerne dazu, bis zu 6 Monate abzuwarten. SEO wird in den seltensten Fällen dazu genutzt, kurzfristige Ziele zu verfolgen und siedelt sich im Vergleich zu anderen Online-Marketing-Kanälen (z. B. Performance-Marketing) im mittelfristigen und langfristigen Bereich an. Dadurch geht SEO aber auch mit dem Vorteil einher, dass die Budgets gleichbleibend geplant werden können.

Wie lässt sich der Erfolg von SEO messen?

Gemessen wird der Erfolg oder Handlungsbedarf im SEO-Bereich anhand bestimmter Marketing-KPIs (Key-Performance-Indicators). Dazu gehören unter anderem:

Im Fokus der Erfolgsmessung stehen dennoch immer Ihre individuellen Unternehmensziele. Die SEO-KPIs werden deshalb vor allem dazu genutzt, um zu analysieren und zu kontrollieren, wie sich die Maßnahmen auf die Erreichung der zuvor formulierten Ziele auswirken.

Wie viel kostet SEO?

Im SEO-Bereich hat sich in den vergangenen Jahren ein Trend hin zu festen Paketen mit geringerem Umfang und monatlichen Kosten im Bereich zwischen 299 € und 399 € entwickelt. Wir sind davon überzeugt, dass nachhaltiges SEO so nicht funktionieren kann, da wenige Arbeitsstunden pro Woche schlichtweg nicht ausreichen, damit ein SEO-Manager die Möglichkeit hat, sich tief gehend mit einem Projekt auseinanderzusetzen. Auch flexibles Testen von Maßnahmen und spontanes Reagieren (durch ein gutes Monitoring der KPIs und Metriken) ist so schwer bis gar nicht möglich.

Was kostet nachhaltiges SEO?

Gute, nachhaltige SEO-Arbeit beginnt für uns bei monatlichen Kosten von ca. 1500 €. Eine solche Zahl muss natürlich mit der nötigen Transparenz einhergehen: Wir besprechen alle geplanten SEO-Maßnahmen Monat für Monat frühzeitig mit unseren Kunden und liefern vorab eine detaillierte Kostenaufschlüsselung, die sämtliche Stundensätze enthält und damit einzeln nachvollziehbar macht, welche Kosten beispielsweise für Linkaufbau oder Content-Erstellung anfallen. Gleichzeitig haben Sie so den Vorteil, dass Sie jederzeit auf eine lückenlose Dokumentation aller SEO-Maßnahmen zugreifen können. 


Dieser Arbeitsansatz sorgt zudem dafür, dass Ihr Budget jederzeit flexibel bleibt und wir alle Maßnahmen so planen, dass wir auch kurzfristig auf Änderungen (z. B. Priorisierung von Offline-Kampagnen) reagieren können. In diesem Fall weiten wir die Vorab-Planung gerne auf mehrere Monate aus, damit der Erfolg der SEO-Maßnahmen trotz Einsparungen auch mittel- und langfristig gesichert bleibt.

Vorteile, wenn SEO von einer Agentur gemacht wird

Eine kurze Google-Suche zeigt hunderte von Blog-Posts, Whitepapers und Tutorials, die vermuten lassen, dass sich wichtige SEO-Maßnahmen mit einem kleinen Recherche-Aufwand auch selbst umsetzen lassen oder mit in den Arbeitsalltag bestehender Positionen integriert werden können – warum brauche ich also überhaupt eine Agentur für SEO?

Know-how durch tägliche Auseinandersetzung

Wer SEO effektiv umsetzen will, benötigt Expertise in allen Unterbereichen und Instrumenten. Know-how muss über Jahre hinweg aufgebaut und ständig aktuell gehalten werden – ohne echtes Interesse und tägliche Arbeit lässt sich SEO kaum kosteneffektiv umsetzen.

Unterschätzter Arbeitsaufwand und nötige Erfahrung

SEO wird bei vielen Spezialisten auch zum zeitintensiven Hobby. Wer seine Erfahrungen stattdessen nur aus der Arbeit an einem einzelnen Projekt zieht und keine Möglichkeit zum Austausch mit anderen SEO-Spezialisten hat, kann schlichtweg nicht den Erfahrungsschatz aufbauen, der gute SEO-Arbeit ausmacht. Zu dieser Erfahrung gehört auch, Kosten einzuschätzen und die Maßnahmen vorab an vorhandene Budgets anpassen zu können.

Hohes Fehlerpotenzial bei mangelnder SEO-Erfahrung

Insbesondere wenn es an Erfahrung mangelt, können falsch umgesetzte SEO-Maßnahmen auch schnell negative Auswirkungen (z. B. Traffic- und Sichtbarkeitsverluste) haben. Im schlimmsten Fall führen sie zu Abstrafungen seitens Google und lassen Ihre Rankings vollständig verschwinden. Was ursprünglich als kostensparende Maßnahme geplant war, wird für Ihr Unternehmen also schnell teurer, als es eine Agentur jemals hätte sein können.

SEO im ganzheitlichen Marketing-Kontext

Einzelne SEO-Maßnahmen lassen sich rein technisch häufig auch für Laien umsetzen – eine tatsächliche Wirkung zeigen sie aber meist nur dann, wenn sie in Einklang mit anderen Marketing-Bereichen ausgesteuert werden.


Wir verbinden unsere Expertise aus Bereichen wie SEO, SEA, Native Advertising, Social Media, Display-Marketing und Conversionrate-Optimierung, um individuelle SEO-Maßnahmen so einzubinden, dass sie am besten zu Ihren Unternehmens- und Marketingzielen passen und dabei immer im Einklang mit allen anderen Marketing-Schritten funktionieren.

Pax Marketing UG (haftungsbeschränkt)

Greifswalder Straße 208

10405 Berlin

Logo Pax Marketing

Sie wollen mehr erfahren?

Wir sind jederzeit persönlich für Sie zur Stelle. Ob für eine erste Einschätzung oder eine tiefgehende Beratung.

 

Kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

Kostenlose Beratung anfragen